Navigate Up
Sign In
Leiden University

 

Helpt nu u self, so helpt u God

 

Übersetzung aus dem Niederländischen: Hilf dir selbst, so hilft dir Gott

 

Der niederländische Historiker Jakob Presser nannte das vierte Kapitel seines Buches De Tachtigjarige Oorlog [Der achtzigjährige Krieg, Amsterdam 1941]: Helpt nu u self, so helpt u God. Er beschreibt darin den Zeitraum nach 1588, das Jahr in dem der Graf von Leicester Holland verliess, die Republik die Macht an sich riss und diese nicht mehr fremden Fürsten anbot. Der Ausspruch geht auf ein anonymes Geusenlied mit demselben Anfangsvers zurück. In dem schwierigen und ungleichen Kampf gegen den spanischen König sollte dies ein Ansporn für die Niederländer sein, den eigenen Kräften zu vertrauen und nicht zu versagen. 
        Dieser Spruch lässt sich auf keine Bibelstelle zurückführen. Der Eindruck, dass dies ein typisch protestantischer Spruch aus dem 16. Jahrhundert sei, ist unrichtig. Vielmehr handelt es sich um allgemein christliches Gedankengut. 
        Der spanische Schriftsteller Lope de Vega legte in seinem Werk El Aldeguëla dem Herzog von Alva die Worte in den Mund, wenn er diesen zu seinem Sohn Don Fernando sagen lässt: y por remato os diré, lo que a todos dice Dios: ayudaos, Fernando, vos, y luego os ayudaré [auerdem möchte ich ihnen das sagen, was Gott zu jedem sagt: hilf dir selbst, Fernando, und dann werde ich dir helfen; Aldequëla - Bibliotheca de Autores espaoles. 224 Bd., Madrid 1969, 162]. 
        Im Französischen kennt man die Wendung: aide toi et le ciel taideras. Im Niederländischen wird die Wendung auch in nicht-protestantischen Kreisen verwendet, zum Beispiel im Titel des Buches des katholischen Flamen K. Beyaert, Helpt u zelve, zoo helpt u God. Wat de werkman voor het heropbeuren van zijnen toestand doen moet [Was der Arbeiter für seinen Wohlstand selber tun muss]. Brugge 1901.

René Vermeir, Gent

Übersetzung aus dem Niederländischen: Elisabeth Weissenböck, Wien


Last Modified: 23-4-2010 19:23