Navigate Up
Sign In
Leiden University

Point n'est besoin d'espérer pour entreprendre, ni de réussir pour persévérer

Übersetzung aus dem Französischen: Es ist nicht nötig zu hoffen, um etwas zu unternehmen, und es ist auch nicht nötig, erfolgreich zu sein, um durchzuhalten.

Dieser Spruch wird häufig Prinz Wilhelm I. von Oranien, aber auch dem Statthalter Wilhelm II. und dem Statthalter-König Wilhelm III. zugeschrieben. In den vom Prinzen verfassten Texten ist der Ausspruch allerdings nirgends zu finden. Es handelt sich daher wohl um einen ihm zugeschriebenen Ausspruch. 

P.J. Blok, Professor für niederländische Geschichte an der Universität Leiden, behandelte den Ausspruch am 26. Januar 1922 in einem Vortrag vor der Historischen Kommission der "Maatschappij der Nederlandse Letterkunde" [Gesellschaft für niederländische Literatut]. Er sagte dabei unter anderem:

"Seinerzeit hat Fruin [Blok's Vorgänger, Red.] eine Sammlung von Wahlsprüchen der Mitglieder des Hauses Oranien angelegt, doch konnte er diesen nicht ausfindig machen; ebenso wenig ist dies dem Sprecher gelungen, der doch ebenso wie Fruin meint, alle publizierten Werke des Prinzen vor sich liegen gehabt zu haben. [...] Es kommt dem Sprecher eher so vor, als ob der Spruch und dessen Zuschreibung aus dem 18. Jahrhundert datierten, aber in welcher Schrift sie zuerst auftauchten, bleibt nach wie vor unbekannt, und ist auch (seines Wissens nach) von französischer Seite nie ernsthaft untersucht worden." 

Übersetzung aus dem Niederländischen von Gerard J. Spee, Wien

Quelle:

Leiden, Universitätsbibliothek, Abteilung für Westliche Handschriften, Archiv der "Maatschappij der Nederlandse Letterkunde" [Gesellschaft für Niederländische Literaturwissenschaft], Inv. Nr. 625, in dato)

Last Modified: 23-4-2010 19:23